PDFDruckenE-Mail

Unsere Geschichte

Die Geschichte der Babcock Pensionskasse VVaG

 

  • 01.10.1954

Gründung als Konzern-Pensionskasse; Trägerunternehmen damals Deutsche Babcock & Wilcox Dampfkesselwerke AG (Babcock Borsig AG)

 

  • 01.10.1998

Übernahme der Verwaltungskosten vom Trägerunternehmen, Genehmigung des Geschäftsfeldes "Verwaltung von Versorgungseinrichtungen"

 

  • 01.10.1999

Bezug des eigenen Verwaltungsgebäudes in Oberhausen, Willy-Brandt-Platz / Friedrich-List-Straße

 

  • 01.07.2001

Neue Satzungs- und Tarifstruktur

 

  • 01.01.2002

Fristgerechte Umsetzung des Altersvermögensgesetzes (Entgeltumwandlung und "Riester Rente")

 

  • Sommer 2002

Insolvenz des Trägerunternehmens Babcock Borsig AG und vieler Mitgliedsfirmen

 

  • 01.04.2004

Genehmigung als überbetriebliche, bundesweit tätige und branchenunabhängige Pensionskasse, spezialisiert auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung (bAV)

 

  • November 2007

Neue Satzungs- und Versicherungsbedingungen

 

  • 04.07.2008

geplante Bestandsübertragung auf die Swiss Life Pensionskasse AG

 

  • 26.03.2009

Swiss Life Pensionskasse erklärt ihren Rücktritt vom Bestandsübertragungsvertrag

 

  • Ende März 2009

Umzug der Babcock Pensionskasse auf das ehemalige Babcock-Gelände auf der
Duisburger Straße 375 in Oberhausen

 

  • 01.04.2010

Die Mercer Deutschland GmbH hat die Verwaltung der Babcock Pensionskasse übernommen

 

  • 14.04.2014

Umzug der Babcock Pensionskasse in die neue, selbstz genutzte, Immobilie SPOT. auf der Elsa-Brändström-Straße 1 in 46045 Oberhausen.

Rentenantrag

Möchten Sie Ihre Rente beantragen? Hier geht's weiter...

Zahlen, Daten, Fakten

Hier finden Sie unsere Geschichte, Geschäftsberichte, unsere Satzung - alles was Sie über die Babcock Pensionskasse wissen müssen.